Arbeits- und Sozialrecht

Das Arbeitsrecht betrifft Arbeitnehmer ebenso wie Arbeitgeber, Selbständige und Unternehmer

Das Rechtsgebiet des Arbeitsrechts umfasst nahezu alle Themen rund um Ihre berufliche oder unternehmerische Tätigkeit. Als Arbeitnehmer, ebenso wie als Arbeitgeber, haben Sie Rechte, aber auch Pflichten.

 

Arbeitnehmer - viele Fragen im Verlauf eines beruflichen Werdegangs

Sie absolvieren eine Berufsausbildung, Sie befinden sich als Berufsanfänger oder neuer Mitarbeiter in einer Probezeit, Sie haben seit geraumer Zeit eine Festanstellung inne oder Sie planen, sich beruflich zu verändern. In welcher beruflichen Situation Sie sich als Arbeitnehmer auch befinden, im Arbeitsrecht sind Ihre Rechte geregelt.

Sie haben einen Arbeitsvertrag abgeschlossen und wünschen eine sachkundige Prüfung der Inhalte. Sie haben eine fragliche Weisung Ihres Vorgesetzten, eine Abmahnung oder eine Kündigung Ihres Arbeitgebers erhalten. Es bestehen noch Fragen zu Ihrer Vergütung, zur Urlaubsregelung oder zu Ihrem Zwischen- oder Endzeugnis. Sie möchten wissen, wie mit einem Angebot auf Auflösung Ihres Arbeitsverhältnisses umzugehen ist. Sie werden gemobbt und gegenüber anderen Arbeitnehmern ungleich behandelt oder gar diskriminiert und möchten hierfür entschädigt werden. Es bestehen noch Fragen zu Ihrer Berufsausbildung. Sie möchten einen Teilzeit- oder Elternzeitanspruch durchsetzen. Sie sind befristet beschäftigt und möchten dies ändern. Als Kenner der Materie beraten und vertreten wir Sie als Arbeitnehmer in Ihrem bestverstandenen Sinne und stellen Ihre berufliche Zukunft auf eine verlässliche Grundlage.

 

Arbeitgeber – Verantwortung gegenüber dem Unternehmen und den Mitarbeitern auf dem Gebiet des Arbeitsrechts

Als selbstständiger Unternehmer und Arbeitgeber tragen Sie für Ihr Unternehmen und die Arbeitsplätze Ihrer Mitarbeiter eine große wirtschaftliche und soziale Verantwortung. Gegenüber Ihren Mitarbeitern möchten Sie sich fair verhalten. Es fällt Ihnen nicht leicht, sich von einem oder sogar mehreren Arbeitnehmern zu trennen. Doch als Unternehmer müssen Sie auf wirtschaftliche und politische Veränderungen reagieren. Ein Unternehmen neu zu strukturieren ist eine große Herausforderung.

Wenn Sie Hilfe bei der Formulierung von Arbeitsverträgen, Abmahnungen oder Kündigungen benötigen oder personelle Entscheidungen zu treffen haben, steht Ihnen unsere Kanzlei als Ansprechpartner und Gestalter kompetent zur Seite. Wir beraten Sie ausführlich und weisen Ihnen die Wege für eine juristische Umsetzung. 

Für den Fall, dass Sie mit einer Kündigungsschutzklage oder Vergütungsklage eines Arbeitnehmers konfrontiert werden, geben wir Ihnen den notwendigen juristischen Rückhalt. Wir übernehmen für Sie innerhalb und außerhalb eines gerichtlichen Verfahrens die Prozessführung.

 

 

Betriebsrat – Rechtssicherheit für Arbeitnehmervertreter

Wenn Sie als Betriebsrat Fragen zu Ihrer rechtlichen Stellung in Ihrem Gremium oder zu betriebsverfassungsrechtlichen Problemen, zu tarifvertraglichen Regelungen, zu einer Betriebs-vereinbarung oder einem Sozialplan haben oder unsere Unterstützung im Rahmen betrieblicher Eingliederungsmaßnahmen gegenüber der Unternehmensführung oder vor der Einigungsstelle benötigen, stehen wir Ihnen zur Seite.

Auf der Grundlage der jeweils einschlägigen und aktuellsten Rechtsprechung erarbeiten unsere Rechtsanwälte für Sie im individuellen wie auch im kollektiven Arbeitsrecht Lösungen zu alternativen Fragestellungen, um Sie für umfängliche Gesprächsthemen zu qualifizieren und auf vorhersehbare Eventualitäten vorzubereiten.

 

Sozialrecht - Rechtsschutz zur Behebung der wirtschaftlichen Not

Sie sind auf Grundsicherung für Arbeitsuchende nach dem Sozialgesetzbuch II, auf Maßnahmen zur Arbeitsförderung gemäß dem Sozialgesetzbuch III oder auf Sozialhilfe gemäß den Regelungen des SGB XII angewiesen und benötigen sofort Mittel für Ihren Lebensunterhalt oder Rechtsschutz gegen fehlerhafte Bescheide. Sie haben Anspruch auf Rehabilitation und Teilhabe für behinderte Menschen, der Ihnen verwehrt wird. Sie müssen sich als Anspruchsberechtigter mit den Sozialversicherungsträgern, mit Ihrer gesetzlichen Kranken-, Unfall- oder der sozialen Pflegeversicherung über die Berechtigung zum Leistungsbezug oder die Höhe der Leistungen auseinandersetzen. Ihr BAföG-Antrag wurde abgelehnt.

Wir zeigen Ihnen die Lösungswege auf, damit Sie nicht an unterschiedlichen Zuständigkeiten verzweifeln oder annehmen müssen, dass die Fürsorge des Staates nur „für die anderen“ ge-schaffen wurde.

Profitieren Sie von unserer anwaltlichen Erfahrung in allen Themengebieten des Sozialrechts. Wir vertreten Sie gegenüber Sozialversicherungsträgern, Krankenkassen, der Agentur für Arbeit, dem Job-Center oder dem Integrationsamt. Wir erheben im Falle einer Ablehnung Widerspruch und reichen notfalls Klage für Sie ein. Wir betreuen Sie auch an den Schnittschnellen vom Arbeits- zum Sozialrecht.